Bauchtrainer Roller

Sortieren: Standard
AB Roller HS-W145AM schwarz-rot
  • Letzte Stücke
AB Roller HS-W145AM schwarz-rot
(0)
13,88 € inkl. MwSt.

Eine durchtrainierte Bauchmuskulatur ist nicht nur das Ziel der meisten Sportler – starke Bauchmuskeln sind für jeden wichtig: Sie tragen zu einer besseren Körperhaltung bei und entlasten die untere Rückenmuskulatur. Neben Übungen ohne Gerät, wie Crunches, gibt es eine Vielzahl an Equipment für ein gezieltes Bauchtraining. Das kleinste, aber wahrscheinlich effizienteste Sportgerät ist der Bauchtrainer-Roller, auch Bauchroller, Ab-Wheel oder Ab-Roller genannt (Ab ist das englische Wort für Bauchmuskeln). In unserem Sortiment finden Sie Ab-Roller, die Sie in Ihrem Training optimal weiterbringen.

Was sind Ab-Roller?

Die Bauweise von Ab-Rollern ist denkbar einfach: Ein oder zwei Räder werden mit zwei Griffen versehen, die Sie bei Ihrem Bauchmuskeltraining festhalten. Die kleinen Sportgeräte sind hoch effizient, dabei für jedes Home-Gym perfekt geeignet, da sie sehr klein und einfach zu verstauen sind.

Die Ab-Roller in unserem Sortiment bestehen aus einem extrabreiten Rad. Dieses ist mit einer rutschfesten Gummierung ummantelt, um ein sicheres Training auch auf glatten Böden zu gewährleisten. Die Griffe sind weich und ebenfalls rutschfest, so dass Sie auch mit schweißnassen Händen nicht den Halt verlieren. Der Bauchtrainer-Roller wird mit einer kleinen Matte geliefert, die Sie fürs Training benötigen.

Wie funktioniert Bauchmuskeltraining mit einem Ab-Wheel?

Für das Bauchmuskeltraining mit einem Bauchroller benötigen Sie so viel Platz, dass Sie sich auf dem Boden vollständig ausstrecken können. Knien Sie sich hin – wir empfehlen, ein Handtuch oder eine Matte unter Ihre Knie zu legen (Matte ist im Lieferumfang enthalten).

Legen Sie den Bauchtrainer-Roller vor sich auf Schulterhöhe auf den Boden, ergreifen die seitlichen Griffe, spannen Ihren Körper an, rollen das Ab-Wheel nach vorne und dann wieder zurück. Rollen Sie nur so weit nach vorne, wie es Ihnen möglich ist.

Um die Übung noch etwas intensiver zu gestalten, führen Sie sie so langsam wie möglich aus und verharren ein paar Sekunden in der ausgestreckten Position, bevor Sie wieder zurückrollen.

Wenn Sie bereits fortgeschritten sind, können Sie versuchen, die Übung im „Stand“ durchzuführen, also nur auf Ihre Füße, nicht aber auf die Knie gestützt.

Bei diesem Training ist die Körperspannung vor allem im Bauch und im Rumpf wichtig: Spannen Sie wirklich alle Muskeln an und achten Sie darauf, dass Sie kein Hohlkreuz haben. Das macht nicht nur die Ausführung der Übung einfacher, sondern vermindert auch das Verletzungsrisiko.

Welche Muskeln werden mit einem Bauchtrainer-Roller trainiert?

Das Schöne am Ab-Roller: Sie trainieren bei jeder Bewegung viel mehr als nur die Bauchmuskulatur. Bei anderen Bauchübungen werden meist nur bestimmte Muskeln isoliert trainiert. Mit dem Bauchroller beanspruchen Sie beim Training die gesamte Bauchmuskulatur – also die geraden, schrägen und seitlichen Bauchmuskeln –, darüber hinaus auch die Rückenmuskulatur, darunter auch den Latissimus, Ihre Schulter- und Armmuskulatur, die Sie benutzen müssen, um die Rollbewegung auszuführen.

Doch auch wenn Sie mit dem Ab-Roller nahezu Ihre gesamte Muskulatur trainieren, sollte diese Art von Bauchmuskeltraining lediglich ein Teil Ihrer Trainingsroutine sein.

Wunschliste